HAUSBESICHTIGUNGEN

Bemusterungszentren

IHR BERATER
KOSTENLOSE HOTLINE

0800 129 00 00

Notice: Undefined variable: fullwidth in /var/customers/webs/arista/arista.haus/templates/arista/html/com_content/article/default.php on line 95
Baugrund- und Gründungsgutachten
Baugrund- und Gründungsgutachten
Notice: Undefined variable: fullwidth in /var/customers/webs/arista/arista.haus/templates/arista/html/com_content/article/default.php on line 142
Notice: Undefined variable: widecontent in /var/customers/webs/arista/arista.haus/templates/arista/html/com_content/article/default.php on line 145
Damit Ihr Haus sicher steht und trocken bleibt!


Jeder Bauherr trägt nach § 645 BGB das Baugrundrisiko selbst. Denn er „liefert“ den Baugrund und ist somit für seine Qualität verantwortlich.

Sollten beim geplanten Bauvorhaben unvorhergesehene Boden- und/oder Wasserverhältnisse auftreten, können erhebliche Zusatzkosten und Zeitverzögerungen entstehen. Egal ob Sie Ihr Haus mit oder ohne Keller erstellen lassen, ist es besonders empfehlenswert, ein Baugrund- und Gründungsgutachten erstellen zu lassen.

 

Baugrunderkundung

Neben den bekannten Methoden zur Baugrunderkundung wie Bohrungen und Schürfe, bei denen die Bodenschichten durch Entnahme von Bodenmaterial hinsichtlich Ihrer Zusammensetzung und Genese direkt untersucht werden können, wurden im Laufe der Zeit mehrere indirekter geotechnischer Untersuchungsmethoden und Messungen entwickelt. Hierzu gehören besonders bei Bau von Einfamilienhäusern Sondierungen. Beim Sondieren erfolgt das Einrammen bzw. Eindrücken von Sonden in den Boden oder nach dem Vortrieb in den Boden das Drehen um die Längsachse. Als Messergebnis wird der Bodenwiderstand gegen das Einrammen bzw. Eindrücken und Drehen der Sonden erfasst. Anschließend werden die entnommenen Bodenproben im Labor analysiert und ausgewertet.


Ein qualifiziertes Baugrund- und Gründungsgutachten liefert im Wesentlichen Aussagen zu:
  • Untersuchungsumfang
  • Baugrundeigenschaften (Tragfähigkeit, Setzungsverhalten, Bodenkennwerte, Bodenpressung, Bodenklassen, Frostempfindlichkeitsklassen, Wasserdurchlässigkeit usw.)
  • Grundwasservorkommen (Langzeit-Höchststand, drückendes Wasser, Betonaggressivität usw.)
  • Erfordernis von Bodenverbesserung (Bodenaustausch, Verdichtung usw.)
  • Empfehlungen zu Erdbauarbeiten, Baugrubenausbildung, Gründungsmaßnahmen, Bauwerksabdichtung, Wasserhaltung und Versickerung Empfehlung zur Anordnung der Oberkante Fußboden Erdgeschoss (OK FFB EG)
  • Zuordnung zu Erdbebenzonen
  • ggf. Laborauswertung (selten im Einfamilienhausbau)


Ergebnis eines Baugrund- und Gründungsgutachten kann sein, dass neben der Bodenplatte u. a. ein Bodenaustausch, zusätzlich Streifenfundamente oder eine Pfahlgründung, besondere Abdichtungsmaßnahmen, Sprengarbeiten usw. notwendig sind! Die daraus resultierenden Mehrkosten hat der Bauherr zu tragen!


Zur Durchführung der Baugrunduntersuchung benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Lageplan (möglichst mit Höhenbezug)
  • Grundrisse und Gebäudeschnitt vom Bauvorhaben mit Höhenangaben zur Fußbodenoberkante im EG

 

 

AHB-Kernrammbohrung-01-450x300-01        

                        Durchführung einer Rammkernbohrung

 

AHB-Kernrammbohrung-02-450x300-01

                             Bodenprobe einer Rammkernbohrung

 

Notice: Undefined variable: widecontent in /var/customers/webs/arista/arista.haus/templates/arista/html/com_content/article/default.php on line 160