HAUSBESICHTIGUNGEN

Bemusterungszentren

IHR BERATER
KOSTENLOSE HOTLINE

0800 129 00 00

Notice: Undefined variable: fullwidth in /var/customers/webs/arista/arista.haus/templates/arista/html/com_content/article/default.php on line 95
Wie gut ist Ihre Bonität?
Wie gut ist Ihre Bonität?
Notice: Undefined variable: fullwidth in /var/customers/webs/arista/arista.haus/templates/arista/html/com_content/article/default.php on line 142
Notice: Undefined variable: widecontent in /var/customers/webs/arista/arista.haus/templates/arista/html/com_content/article/default.php on line 145

Egal, ob es sich um ein Darlehen für das eigene Haus oder ein Kredit für eine neue Küche oder sonstiges Mobiliar handelt – mit einem Darlehen und/oder Kredit lassen sich viele Wünsche erfüllen. So wurden laut dem SCHUFA-Kredit-Kompass im vergangenen Jahr rund 8 Millionen Darlehen bzw. Kredite aufgenommen. Auch die Zahl der Kreditanfragen stieg: Insgesamt ca. 20 Millionen Anfragen gingen bei der SCHUFA ein. Dabei stellt der SCHUFA-Score nur einen Teil bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit dar. Jede Bank führt zusätzlich eine eigene Bewertung durch. Wir bringen für Sie ein wenig Licht in die verschiedenen Scoring-Verfahren.


So ermittelt die SCHUFA Ihren Basisscore.

Jede Bank prüft vor der Kreditvergabe, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass der Kunde seine Raten pünktlich zurückzahlt. Dazu wird als Erstes eine Kreditanfrage bei der SCHUFA gestellt: Je besser die Bonität des potentiellen Darlehensnehmers dort ist, desto höher ist seine Chance auf einen guten Zinssatz. Allerdings handelt es sich bei dem SCHUFA-Score nicht um Ihre „direkte“ Bewertung, sondern vielmehr um die aktuelle Bonitätseinschätzung einer Gruppe, der Sie zugeordnet wurden. Er zeigt also lediglich das durchschnittliche Risiko aller Personen mit gleichem Datenprofil an. Alle drei Monate erfolgt automatisch eine Neubewertung. Wie genau der SCHUFA-Score berechnet wird, weiß nur das Unternehmen selbst. Verwendung finden allgemeine Daten, wie das Alter, das Geschlecht, Anzahl der Konten und Kreditkarten, die Wohnadresse usw. der betroffenen Person. Im Besonderen beeinflussen die Informationen, die der SCHUFA von ihren Mitglieder wie z. B. Banken, Leasinggesellschaften, Kreditkartengesellschaften, Versandhäuser, Internethändler, Energieversorger, Telefongesellschaften, Inkassounternehmen, Vermieter u. a. m. übermittelt werden, den Score-Wert. Zahlungsstörungen und mehrere Kleinkredite beeinflussen den Score-Wert negativ.


So prüft die Bank Ihre Bonität.

Für die Einschätzung Ihrer Kreditwürdigkeit ist jedoch nicht nur der SCHUFA-Score entscheidend, sondern in besonderem Maße auch die so genannte Scorecard der Bank, bei der Sie den Kredit beantragen. Durch Ihre Selbstauskunft, die zusammen mit dem Darlehensantrag eingereicht werden muss, verfügt die Bank über mehr Informationen als die SCHUFA. Deshalb finden hier individuelle Merkmale eine stärkere Berücksichtigung. Dazu gehören beispielsweise Ihre Vermögensverhältnisse, Ihre Einkommensverhältnisse, Ihr Beruf und die Länge Ihres jetzigen Arbeitsverhältnisses. Ihr Familienstand sowie die Häufigkeit der Wohnortwechsel zählen ebenso zu den einflussnehmenden Kriterien wie die möglichen Sicherheiten und eventuelle andere Verbindlichkeiten. Welche Faktoren für die jeweilige Bank am wichtigsten sind, bestimmt diese selbst. Es kann also sein, dass Sie bei verschiedenen Banken auch unterschiedliche Darlehenskonditionen angeboten, ja sogar unterschiedliche Ergebnisse über die Darlehensbewilligung, bekommen!


Kann ich mein Scoring verbessern?

Wenn Ihnen nur schlechte Konditionen angeboten wurden oder sogar Ihr Kreditantrag abgelehnt wurde, wird dies eventuell an Ihrer Bonität und/oder Ihren Score-Werten gelegen haben. Holen Sie sich deshalb am besten erst einmal eine Eigenauskunft bei der SCHUFA ein. Diese bekommen Sie einmal im Jahr kostenlos ausgestellt. Prüfen Sie die enthaltenen Daten auf Ihre Richtigkeit und lassen Sie eventuell veraltete oder fehlerhafte Einträge löschen oder korrigieren. Bei großen Unstimmigkeiten oder Negativeinträgen ziehen Sie einen Finanzierungsexperten zurate. Reduzieren Sie außerdem die Zahl Ihrer Girokonten und Kreditkarten auf maximal jeweils zwei Stück. Achten Sie auch darauf, dass die Bank bei der SCHUFA nur eine „Konditionsanfrage“ und keine „Kreditanfrage“ stellt – letztere wirkt sich nämlich negativ auf Ihren SCHUFA-Score aus!


Sichern Sie sich eine deutlich höhere Chance auf Ihr Wunschdarlehen mit guten Konditionen.

Je besser Ihre Score-Werte bei Banken und der SCHUFA sind und je werthaltiger die Sicherheiten sind, die Sie der objektfinanzierenden Bank anbieten können, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen guten Darlehens- bzw. Kreditzinssatz erhalten. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihr Wunschdarlehen zum bestmöglichen Zinssatz zu bekommen.


Wie das geht?

Stellen Sie einfach eine unverbindliche Kreditanfrage über ARISTA. Unsere Finanzierungsexperten nehmen gerne Ihre Wünsche entgegen und entwickeln für Sie ein optimales Finanzierungskonzept. Durch die detaillierte Vorprüfung sowie Optimierung Ihrer Unterlagen und im Besonderen in Verbindung mit einem ARISTA-Massivhaus und mit der Einbindung einer ARISTA-Finanzierungsgarantie werden ca. 98 Prozent unserer Anfragen positiv entschieden. Dabei können wir Ihnen dank unserer langjährigen Zusammenarbeit mit den besten „Baufinanzierer“ Sonderkonditionen bieten!


Haben Sie noch Fragen oder Wünsche, zögern Sie nicht und senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns bitte unter der für Sie kostenlose Servicenummer 0800 129 0000 an.

 

Gerne helfen wir Ihnen!

Notice: Undefined variable: widecontent in /var/customers/webs/arista/arista.haus/templates/arista/html/com_content/article/default.php on line 160